BEBOLUTION: Baby Belmina hat ihren Kampf gegen die Krankheit verloren

Ein Foto von Belmina Ibrisevic hängt an einer Hauswand. Das kleine Mädchen war der Auslöser für die Proteste gegen die bosnische Regierung.

Ein Foto von Belmina Ibrisevic hängt an einer Hauswand. Das kleine Mädchen war der Auslöser für die Proteste gegen die bosnische Regierung.

Am 16. Oktober verstarb die kleine Belmina im Tübinger Krankenhaus. Seit Juni befand sich das bosnische Mädchen, das an einer Auto-Immunkrankheit litt,  in Deutschland in Behandlung.

Das Schicksal des kleinen Mädchens beschäftigte eine ganze Nation und über ihre Grenzen hinaus. Weil alle Neugeborenen seit Februar dieses Jahres in Bosnien und Herzegowina keine Personenidentifikations-Nummer mehr erhalten, können die Eltern keine Pässe auf ihre Kinder ausstellen lassen. Im Falle von Belmina war dies eine lebensbedrohliche Angelegenheit, weil sie zur Behandlung das Land verlassen musste. Die Empörung darüber löste Massenproteste in Bosnien und Herzegowina und auch im Rest der Welt aus, so dass dem Mädchen ein vorübergehender Pass ausgestellt wurde, um sie in ein deutsches Krankenhaus ausfliegen zu können.

Mehr dazu: https://mirellasidro.wordpress.com/2013/06/16/bebolution-in-bosnien-und-herzegowina-irre-politik-gefahrdet-das-leben-der-kinder/

Belmina war die Hoffnung für Bosnien und Herzegowina. Ihr Fall hätte die politische angespannte Lage, die das Leben der Jüngsten im Land gefährden kann, verbessern können. Belmina ist nun gestorben und ein Gesetz zur ID-Nummer ist immer noch nicht verabschiedet.

Ein altes chinesisches Sprichwort sagt:

Als Du auf die Welt kamst, weintest Du und um Dich herum lächelten alle.

Lebe so, dass, wenn Du die Welt verlässt, alle weinen und Du lächelst.

Um den kleinen Engel weint nun ein ganzes Land. Die Heldin des Landes ist gegangen. Jetzt besteht nur noch die Hoffnung, dass das bosnische Volk nicht vergessen wird, wie schwer sich ihr Weg nach Deutschland gestaltet hatte.  Gerade jetzt nach Belminas Tod müssen sie den Kampf um die Kinder weiter bis zum Erfolg führen und die Politiker zur Gesetzgebung zwingen. Nur so kann eine bessere Zukunft für die Kinder erwirkt werden.  Und dann wird auch Belmina im Jenseits lächeln können.

Heute wurde Belmina in ihrem Heimatort beerdigt.

R.I.P. kleiner Engel, werde Dich niemals vergessen!

Den Eltern Fatima und Edmir Ibrisevic sende ich mein Beileid aus tiefstem Herzen zum Verlust ihrer geliebten Tochter.

4 Comments »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s