Meze – „Antipasti“ auf Balkan-Art

Ein reich gedeckter Tisch mit Balkan-typischen Vorspeisen

Ein reich gedeckter Tisch mit Balkan-typischen Vorspeisen

In Süd-Ost-Europa wird Esskultur groß geschrieben. Eine Mahlzeit kann sich Stunden ziehen, wobei der Tisch immer reichhaltig gedeckt ist. Besonders Abends, wenn Freunde und Verwandte zu Besuch kommen, wird gerne ein 3-Gänge-Menü serviert. Den Anfang macht „Meze“, ähnlich dem italienischen Antipasti oder spanischen Tapas. Der Begriff stammt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie „Häppchen“ oder „Vorspeisen“. Die Zutaten und Speisen variieren von Land zu Land. Während im Nahen Osten gerne warme und kalte vegetarische Varianten serviert werden, ist es auf dem Balkan neben zahlreichen warmen Speisen eine Art Brotzeitteller mit kaltem Fleisch, Brot und Gemüse.

Meine türkische Freundin erzählte mir über ihre Art von Meze in der Türkei und so beschlossen wir, gemeinsam einen kulinarischen Abend zu organisieren. Dabei entstand eine Fülle an delikaten Gerichten, die sich in ihren Zubereitungen und Zutaten sehr ähnelten. Doch eines hatte das türkische oder bosnische „Meze“ gemeinsam: das fröhliche Beisammensein bei Speis und Trank und das Pflegen einer aussergewöhnlichen Gastfreundschaft!

Es gibt viele verschiedene Variationen an Speisen, hier ein paar Rezepte unserer persönlichen Auswahl als Anregung.

Pogace – salzige Milchbrötchen als Alternative zum Brot

Pogace sind salzige Milchbrötchen

Pogace sind salzige Milchbrötchen

2 Gläser Milch

1 Glas Oliveöl

1 Hefe

2 Eier Größe M

5 Gläser Mehl

Salz

Schafskäse

Milch, Olivenöl und Hefe in einem Topf miteinander vermischen und leicht erhitzen. In einer Schüssel Mehl mit Eiweiss vermischen und das lauwarme Milch-Olivenöl-Hefegemisch unterheben. Salzen und kneten. Halbe Stunde gehen lassen.

Den Teig in Walnuss-große Stücke teilen und zu Bällchen formen. Dann eine Mulde mit dem Finger drücken, in die ein Stück Käse gedrückt wird.

Die geformten Teigstückchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Eigelb bestreichen und Schwarzkümmel und Sesam bestreuen.

Im 180° vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen, bis sie goldbraune Farbe angenommen haben.

Kichererbsen-Suppe

Kichererbsen-Suppe

Kichererbsen-Suppe

1 Glas eingelegte Kichererbsen

1 Zwiebel

Gemüsebrühe

Chilli

Zwiebeln im Topf anbraten. Die Kichererbsen hinzufügen. Mit Gemüsebrühe übergiessen und eine geschnittene Chilli-Schote hinzufügen. Bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis die Kichererbsen weich sind. Mit Salz abschmecken.

Bulgur – in der Türkei gern gegessene Beilage 

Bulgur wird aus Hartweizen hergestellt

Butter

1 Glas Bulgur

1 Handvoll Suppennudeln

2 Gläser Wasser

1 TL Brühe

Salz

Suppennudeln in einer Pfanne mit Butter leicht goldbraun anbraten. Ein Glas Bulgur dazu geben und bei schwacher Hitze mit anbraten. Mit zwei Gläsern Wasser aufgiessen. Brühe hinzugeben und mit Salz abschmecken. Bei hoher Hitze zum Kochen bringen, danach bei schwacher Hitze bedeckt garen lassen, bis das Wasser verkocht ist. Falls Bulgur noch zu bissfest ist, warmes Wasser hinzufügen und weiter quellen lassen.

Rote Beete Salat

Auf dem Balkan wird eingelegte Rote Beete sehr gerne im Winter serviert

Auf dem Balkan wird eingelegte Rote Beete sehr gerne im Winter serviert

Rote Beete

Schafskäse

frischer Koriander

Salz

Pfeffer

Olivenöl

Balsamico Crema

Gekochte Rote Beete in Scheiben schneiden. Schafskäse zerbröseln. Alle Zutaten miteinander vermengen.

Gegrillte Paprika

Gegrillte Paprika

Gegrillte Paprika

Rote Spitzpaprika

Knoblauch

Olivenöl

Zitronensaft

Salz

Pfeffer

Paprika waschen, in eine Backform geben und mit Olivenöl beträufeln. Im 220° vorgeheizten Ofen schieben und so lange grillen, bis sich die Paprikahaut braun färbt. Dazwischen die Paprika wenden. Nachdem die Backform aus dem Ofen genommen wurde, die Paprikahaut sofort abziehen. Die Filets in die Form zurücklegen und Olivenöl dazu geben. Mit fein gehackten Knoblauch und Petersilie oder frischen Koriander bestreuen. Vor dem Servieren mit Zitronensaft oder Aceto Balsamico beträufeln.

Dazu können frische Salate gereicht werden oder frisch geschnittenes Gemüse in Form von Sticks, wie Tomaten, Lauchzwiebeln oder Gurken.

Was auf keinen Fall fehlen darf – die Getränke! Neben Weinen wird der sehr beliebte Sljivovitz in Bosnien und Raki in der Türkei gereicht.

Bujrum!

9 Comments »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s